KOSTENLOSER VERSAND IN DEUTSCHLAND!

Item Added Successfully

blog

Tula Signature Fokus auf Weber: Girasol

Hinter den Kulissen

Für die Tula Signature Collection wählen wir sorgfältig Weber und Textilunternehmen aus, die mit unserer Designästhetik und unseren Unternehmenswerten übereinstimmen. Schon früh bei der Herstellung von gewebten Babytragen wussten wir, dass Girasol perfekt zu uns passte. In Zusammenarbeit mit lokalen Kunsthandwerkern, kleinen Werkstätten und unabhängigen Webern in Guatemala und Mexiko produziert Girasol wunderschöne, handgefertigte Tücher, die die Kunst und das Handwerk ihrer Weber wiedergeben und gleichzeitig nachhaltige Löhne und faire Handelsbedingungen bieten.

Einige Fun Facts über unsere Geschichte mit Girasol

Wir begannen 2012 mit der Nutzung von Girasol-Tüchern für unsere Signature-Babytragen, kurz nachdem wir unsere erste Wrap Conversion-Trage hergestellt hatten.

Anzahl der einzigartigen Girasol Tula Babytragen-Designs (ohne Schuss- und Webvariationen) – 85+

Lieblingsstücke der Tula Community aus der Signature Collection

Girasol Vice Versa Girasol Lane Girasol Double Rainbow 

Aufgrund unserer langjährigen Partnerschaft können wir Girasol-Wrap-Conversion-Tragen als Teil unserer wechselnden Signature-Kollektion und als Teil unserer limitierten Edition anbieten.

Textilkunst

Weben hat in Guatemala und Mexiko eine lange, unglaublich starke Tradition, die bis heute über Generationen hinweg weitergegeben wird. Diese Kunst ist häufig auf Kleidung und anderen dekorativen und alltäglichen Gegenständen zu sehen. Viele gehen davon aus, dass die komplexen Textilien, die für unsere Girasol-Wrap-Conversion-Tragen verwendet werden, maschinengewebt sind. Tatsächlich aber beginnen alle Stoffe, die wir von Girasol erhalten, als handgefärbte Fäden auf einem Webstuhl.

100% Handarbeit

Wie bei anderen unserer seltensten gewebten Fancy Tula Tragen (sogenannte Fancies) der Signature-Kollektion werden Girasol-Textilien von Anfang bis Ende zu 100% von Hand gefertigt. Das 100-%-Baumwollgarn wird von Hand gefärbt und die Muster werden von Hand gewebt. Seit 1983 hat Girasol mit den Webern vertraglich vereinbart, dass sie ihre gewebten Tücher auf größeren freistehenden Webstühlen herstellen, anstatt auf den Rückzieherwebstühlen, die normalerweise von Maya-Frauen zur Herstellung traditioneller Webarbeiten verwendet werden. Während des gesamten Prozesses sind viele Hände beteiligt: Baumwollgarn wird gekauft und von Hand gefärbt. Das getrocknete Garn wird dann in das Dorf transportiert, in dem sich die Webstühle befinden und gewebt. Der Stoff wird gewaschen und anschließend übernehmen lokale Schneider die Herstellung der Tücher oder Tragen. Meistens weben männliche Handwerker das für Girasol verwendete gewebte Material. Aber auch Weberinnen sind an der Herstellung von Taschen, Geldbörsen und Schlüsselanhänger aus Girasol-Stoff beteiligt.

100 % fairer Handel

Girasol ist seit über 30 Jahren in der Branche tätig und unterhält faire Handelsbeziehungen zu seinen Partnern in Guatemala und Mexiko. Fairer Handel steigert das Wohlergehen der Arbeiter und erfordert höhere Standards, die die Menschen und den Planeten in den Vordergrund stellen. Beispielsweise bezahlt Girasol seine Partner im Voraus und diese können sich auch in schwierigen Zeiten auf ein stabiles und gesichertes Einkommen verlassen. Ein garantiertes Einkommen bietet die Möglichkeit, traditionelles Handwerk und Wissen für zukünftige Generationen zu erhalten.

Neben der laufenden Arbeit bietet Girasol bei Bedarf zusätzliche Unterstützung. Zum Beispiel spendeten sie letztes Jahr nach dem Ausbruch des Vulkans Fuego einen Teil des Monatsertrags an die Organisation Medico International, die vor Ort Hilfe leistete.

Nachhaltig ausgerichtet

Girasol integriert von der Produktion bis zum Verkauf nachhaltige Prozesse in ihr Geschäft. Die Firma versucht, durch einige Schlüsselinitiativen ihren Beitrag für die Umwelt zu leisten:

  • Das Vermeiden von Verschnitt oder Recyceln des Ausschusses
  • Keine Verwendung von Außenverpackungen oder Werbematerial, um Abfall zu minimieren
  • Die Verwendung von Klebeband aus Papier, vollständig recycelbaren Kartons und Vermeidung von Kunststoff